Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


start:akten:a_535

A535 Notgeld Inflation

A535 Heimatpflege Nastätter Gedichte Gasteyer Dora und Emma 1981

„Unsere alte Kleinbahnlok“

von Emma Gasteyer 1981

In der Brückwies auf nem Bock steht unsre alte Kleinbahnlok, erinnert uns an früh´re Zeiten. Und ich will es nicht bestreiten, es war doch eine schöne Zeit, denn, was hatten wir ne Freud als unsre Bimmeleisenbahn fuhr vom Rhein bis bald zur Lahn. Wollte man früher den Rhein besehen, musste man zu Fuß hingehen. Oder hatte man im Sinn, nach Braubach laufen bis dorthin. Das war umständlich und auch recht weit, und man brauchte sehr viel Zeit. Man stieg halt in das Bähnchen ein, ach, was war das doch so fein. Nach Zollhaus fuhr es auch sogar, das liegt dort drüben an der Aar. An der Maiblumenlei fuhr man auch vorbei. Man konnte im Frühling Maiblumen pflücken gehen, extra dafür blieb das Bähnchen stehen. Kam der Elias oft mit Geschnauf, recht langsam einen Berg hinauf, dann rief alles um die Wett: „Mer packes net“. Nun ist alles das entschwunden. Es erinnert nur an schöne Stunden, wie wir damals glücklich waren, dass wir konnten Kleinbahn fahren. Und billig war's ihr liebe Leut, es kostete wirklich gegen heut, nur ein paar Pfennige jede Fahrt, das niemand wehgetan wohl hat. Heut für den Gesamtverkehr, mußten Omnibusse her. Das ist die Hektik dieser Zeit, uns Alte das bestimmt nicht freut. Man sagt, es sei der Fortschritt nur, von der ehemaligen Ruhe ist keine Spur. Da stellt sich oft die Frage ein, was wird in 100 Jahren sein?

start/akten/a_535.txt · Zuletzt geändert: 2021/02/15 18:35 von admin